Erziehungsvereinbarungen 

Unsere Schule ist ein Ort, an dem sehr unterschiedliche Menschen aufeinander treffen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben einen Anspruch darauf, dass sich Erwachsene für sie einsetzen, ihnen Zuwendung, Ermutigung und Hilfen geben. Sie brauchen eine Erziehung, die es ihnen ermöglicht, ihre Persönlichkeit zu entwickeln, die ihnen aber auch Grenzen setzt. Für eine erfolgreiche Erziehung der Kinder müssen Schule und Elternhaus zielgerichtet und aufeinander abgestimmt zusammen arbeiten. Damit sich jeder wohl fühlen kann, müssen sich alle an Regeln halten. 

 

Ziel der Vereinbarung ist es, den Dialog zwischen Schülern, Erziehungsberechtigten und Lehrern zu verbessern, Orientierung zu bieten und in kritischen Situationen Handlungsfähigkeiten zu gewährleisten. Die Basis unserer Vereinbarung kann nur eine kooperative Partnerschaft zwischen Lernenden, Erziehungsberechtigten, Lehrenden und allen weiteren beteiligten Personen sein. 

 

Wir - Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer - bilden zusammen die Schulgemeinschaft der Grundschule Langendiebach.


Als Schüler nehmen wir unsere Verantwortung wahr,


  rücksichts- und respektvoll, ehrlich, freundlich und gewaltfrei miteinander umzugehen, Schimpfwörter und sonstige Beleidigungen zu unterlassen.


  die Schul- und Klassenregeln einzuhalten.


  mit den eigenen Lern- und Arbeitsmaterialien sauber und ordentlich umzugehen und diese täglich mitzubringen.


  dem Unterricht aufmerksam zu folgen und mitzuarbeiten.


  den Unterricht nicht zu stören.


  die Dienste und Aufgaben in der Klasse zuverlässig einzuhalten und auszuführen.


  die Hausaufgaben regelmäßig, pünktlich und ordentlich zu erledigen.


  Arbeits- u. Unterrichtsmaterialien sowie alle Schulmöbel so zu behandeln, dass auch der Nächste sie gerne benutzen mag.


  keine Tauschkarten, Tauschchips oder Ähnliches mit in die Schule zu bringen.


  meinen Körper täglich zu pflegen und auf ihn zu achten.


  meinen Arbeitsplatz sauber zu halten und den Müll zu trennen.

 

 

Als Lehrer nehmen wir unsere Verantwortung wahr, 

 

   die Regeln und Werte, die an der Schule gelten, zu unterstützen und selbst einzuhalten.


   die Schüler zur Hilfsbereitschaft, Toleranz, Disziplin, Selbständigkeit, Höflichkeit und Selbsttätigkeit sowie zum Respekt, Verantwortungsbewusst-sein und Teamgeist anzuleiten.


   respektvoll und tolerant mit den Eltern und Schülern umzugehen. 

 

   den Informationsfluss zwischen Schule und Elternhaus zu gewährleisten. 


   den Kindern zu helfen das Lernen zu lernen. 


   Kinder individuell zu fördern. 


   bei Schwierigkeiten das Gespräch mit allen Beteiligten zu suchen. 


   klare Regeln und Grenzen zu setzen und konsequent auf deren Einhaltung zu achten. 


   Eltern in das Schulleben einzubeziehen sowie regelmäßige Elternabende und Elternsprechtage anzubieten. 


 

Als Eltern nehmen wir unsere Verantwortung wahr,

 


   die Regeln und Werte, die an der Schule gelten, zu unterstützen. 


   respektvoll und tolerant mit Lehrern und Kindern umzugehen. 

 

   unser Kind regelmäßig, pünktlich und mit dem erforderlichen Arbeitsmaterial zur Schule zu schicken.

 

   darauf zu achten, dass unser Kind gewaschen und mit dem Wetter angepasster Kleidung in die Schule kommt. 

 

   unser Kind zur Selbstständigkeit anzuleiten. 

 

   die Schule umgehend über Probleme zu informieren, die das Verhalten des Kindes in der Schule beeinträchtigen könnte, und Befürchtungen mitzuteilen. 

 

   für eine lernfördernde Gestaltung des häuslichen Arbeitsplatzes zu sorgen und unser Kind bei der eigenen Lernorganisation zu unterstützen. 

 

   das Fehlen unseres Kindes vor Unterrichtsbeginn in der Schule oder durch einen Mitschüler zu entschuldigen und dafür Sorge zu tragen, dass der versäumte Lernstoff nachgeholt wird. 

 

   bei mangelndem Leistungswillen unseres Kindes und Verstößen gegen Ordnung und Disziplin die von der Schule ergriffenen Maßnahmen zu unterstützen und / oder das Gespräch zu suchen. 

 

   unserem Kind ein positives Vorbild zu sein. 

 

  Interesse für die schulische Entwicklung unseres Kindes zu zeigen, sie zu unterstützen und Zeit für sie zu haben. 

 

   für Lehrer erreichbar zu sein, Kontakt zur Schule zu suchen und Gesprächsangebote der Schule wahrzunehmen.


   regelmäßig an Elternabenden teilzunehmen.

 

   wenn möglich an schulischen und außerschulischen Angeboten teilzunehmen. 

 

   unser Kind zu sinnvollem und kontrolliertem Umgang mit Medien jeder Art anzuhalten. 

 

   unserem Kind ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mitzugeben. 

 

   den Postordner täglich zu kontrollieren. 

 

 

Die hier vorliegenden Vereinbarungen verstehen sich als ein Prozess, der in der Zukunft stets weiterentwickelt und durch Kritik und Ideen bereichert werden kann.