Lesewettbewerb

Es wird Zeit für eine Veränderung! 

Wir gestalten unseren Vorlesewettbewerb um – warum? In der Vergangenheit konnten wir feststellen, dass am Vorlesewettbewerb oft die gleichen Kinder teilgenommen haben. Zum einen , weil sie wirklich sehr gute Leser sind, zum anderen aber auch, weil sie zu den mutigen Kindern gehören, die sich trauen, vor einer Jury ihr Können unter Beweis zu stellen. Dieser Aspekt machte es bislang auch den anderen sehr guten Lesern schwer, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Da unser Ziel ist, alle Kinder zum Lesen zu motivieren, entstand ein neues Konzept, das zudem in erster Linie auch auf das sinnentnehmende Lesen abzielt und alle Kinder einer Klasse als Team einschließt:

Pro Jahrgang werden fünf Bücher gelesen, die an die verschiedenen Leseniveaus der Kinder in den Klassen angepasst sind. Das heißt, dass jedes Kind in einer bestimmten Zeit ein Buch liest, das seiner Lesefertigkeit entspricht. Zu den Büchern gibt es verschiedene Leseprojekte (Lesetagebuch, Plakatgestaltung zum Buch, Leserollen, Lesefragen und Lesetheater) in den Klassen. Diese dienen der Vorbereitung auf den Lesewettbewerb. Hier treten nämlich die Parallelklassen in einem Quiz mit Lesefragen zu den Büchern gegeneinander an. Die Klasse, die die meisten Fragen richtig beantworten kann gewinnt einen tollen Preis. Wie gehabt findet der Lesewettbewerb in der Gemeindebücherei statt. An diesem Tag wird den Klassen auch aus einem Bilderbuch vorgelesen.

Zwei schuleigene Reporter begleiten den Lesewettbewerb und halten alle Höhepunkte fest.

Schon jetzt können wir feststellen, dass die Lesemotivation in unermessliche Höhen gestiegen ist. Die Kinder fiebern diesem Tag entgegen und viele Kinder lesen sogar mehrere Bücher, um ihre Gewinnchancen für das Lesequiz zu erhöhen. Das freut die Lehrerschaft besonders und bestätigt uns darin, dass diese Veränderung sinnvoll und nötig war. 

Wir freuen uns auf den bevorstehenden Lesewettbewerb am 1.April 2020 in der Gemeindebücherei!

Der Vorlesewettbewerb findet jährlich im März in der Stadtbücherei statt. Jede Klasse wählt zwei beste Leser für den Wettbewerb aus, die gegen einander und die Leser der Parallelklasse antreten.

 

Eine Juri aus drei Mitgliedern (der Bürgermeister, die Leiterin der Bücherei sowie die Besitzerin und Führerin eines Buchladens) entscheidet bei den jeweiligen Jahrgängen über den besten und den zweitbesten Leser sowie den dritten Platz, den sich die beiden anderen Leser teilen.

 

Zwei schuleigene Reporter begleiten den Vorlesewettbewerb und halten alle Höhepunkte fest. Die Schülerinnen und Schüler sowie viele Eltern fiebern indes mit den Lesern mit. 

 

Unten sehen Sie die Impressionen der Vorlesewettbewerbe 2015, 2016 und 2019.

DER LESEWETTBEWERB DER GRUNDSCHULE LANGENDIEBACH 2019

 

Am 10.04.2019 war es endlich soweit. Die Schüler der Grundschule Langendiebach traten im Lesewettbewerb gegeneinander an. Die 1. Klasse las das Buch von Achim Broger namens Nickel wird Hexe. Hier gingen Fatima, Marei, Tim und Tyra an den Start. Alle lasen sehr gut und so war die Entscheidung nicht einfach. Zum Schluss wurde der 3. Platz gleich zweimal vergeben. Er ging an Tyra und Tim, auf dem 2. Platz war Fatima. Und den 1. Platz bekam Marei mit ihrer ausgezeichneten Leistung.

Danach war die 2. Klasse dran. Sie lasen das Buch von Armanda Krause und Irmgard Paule namens Piratengeschichte. Hier war die Konkurrenz zwischen Niki, Lara, Jarik und Alicia sehr groß. Den 3. Platz belegten Niki und Lara. Und auf dem 2. Platz war Alicia. Jarik bekam mit einer tollen Leistung den 1. Platz.

Bei den 3. Klassen war es schon etwas schwieriger. Sie lasen das Buch von Charlotte Herbersack undSabine Büchner namens Der Schaurige Schusch. Der 3. Platz ging hierbei an Henriette, und Kim -Il. Den 2. Platz belegte ein Junge aus der 3. Klasse. Und auf dem 1. Platz war Victoria.

Die 4. Klassen lasen das Buch von Sabine Ludwig namens die Fabelhafte Miss Braitwhistle. Wie bereits bei den anderen Klassen war die Konkurrenz auch hier enorm. Silas überzeugte am Ende alle mit seiner perfekten Betonung und holte sich so den 1. Platz, gefolgt von Jonas. Der 3. Platz ging an Amélie und Ela.

Geschrieben von Lilli Marie Müller Klasse 4a

Lesewettbewerb 2016

Der Bericht unserer beiden Reporter folgt in Kürze. Bis dahin die ersten Eindrücke...

Lesewettbewerb der Grundschule Langendiebach 2015

 

Endlich war es wieder soweit: Am 25.März fand – wie jedes Jahr – der Vorlesewettbewerb der Grundschule Langendiebach in der Gemeindebücherei in Erlensee statt.

Alle Kinder waren sehr aufgeregt. Aus jeder Klasse durften die 2 besten Leser vorlesen, die zuvor in den jeweiligen Klassen ausgewählt worden sind.

In der Jury saßen Frau Wissel (Leiterin der Stadtbücherei Erlensee), Frau Borchers (Inhaberin des Buchladens in Langenselbold), Frau Bornemann (ehemalige Leiterin der Gemeindebücherei) und der Bürgermeister Herr Erb (als Vertreter der Stadt Erlensee). Im Publikum saßen viele Eltern, Großeltern und alle Klassenkameraden der Vorleser.

Die 1. Klassen machten den Anfang  in diesem Wettbewerb: Als erstes las Lisa vor, danach folgten Mariella, Madina und schließlich Melanie.

Darauf lasen die 2. Klassen: Dies waren Nils, Anika, Ryan und schließlich Asya.

Nach einer kurzen Pausen, in der sich die Jurymitglieder berieten, standen die Sieger der 1. und 2. Klassen fest:

Die zwei dritten Plätze belegten Mariella und Madina. Den 2. Platz erreichte Melanie und der 1.Platz ging an Lisa.

Bei den 2.Klassen belegten die zwei dritten Plätze Asya und Ryan. Der 2. Platz ging an Anika.

Platz 1 - und somit Sieger - wurde Nils.

Sofort im Anschluss lasen die Drittklässler. Diese hießen Dominik, Justin, Dominique und Max.

Danach kamen noch die Kinder der 4. Klasse dran. Lara fing an und gleich hinterher las Sonja. Den Abschluss machten Luis und Katharina.

Nach einer kurzen Pause standen dann auch die Siegerplätze der 3. und 4. Klassen fest:

Bei den 3. Klassen wurden - ebenso wie bei den Klassen zuvor - zwei dritte Plätze vergeben. Diese wurden von Justin und Dominique belegt. Der zweite Platz ging an Max, und der Sieger der

Klassen 3 wurde Dominik.

Bei den 4.Klassen belegten die zwei dritten Plätze Sonja und Katharina. Der 2.Platz ging an Lara. Somit war der Sieger der Viertklässler Luis.

Alle Teilnehmer des Lesewettbewerbs haben jeweils eine Urkunde und tolle Preise bekommen. Ein Foto mit allen Lesern wurde ebenfalls noch gemacht. Es war ein aufregender Vormittag.

Die Reporter Helena und Maya  (3. Klasse)