Projektwoche

Projektwoche 2017

Eine Projektwoche wird an der Grundschule Langendiebach alle zwei Jahre durchgeführt. Die Rahmenbedingungen werden jedes Mal neu entschieden. 

 

Die Projektwoche im Sommer 2017 fand rund um das Thema "Erlensee" statt. Hierfür setzten wir uns mit verschiedenen erlenseer Vereinen sowie dem Rathaus in Verbindung und erkundeten auch auf anderen Wegen die Stadt. 

 

So konnten die Kinder jeden Tag einen bis zwei verschiedene Angebote der Vereine genießen (siehe unten). Hierfür bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Vereinen!

 

Am Dienstag besuchte uns der Bürgermeister Stefan Erb in der Schule und beantwortete zahlreiche Fragen der Kinder zum Thema Stadt Erlensee und zum Beruf des Bürgermeisters. Auch hierfür vielen Dank!

Freiwillige Feuerwehr Langendiebach

Specksteinbearbeitung mit dem Verein "Leben mit Kindern in Erlensee"

Erkundung der Römerfunde und erlenseer Spielplätze

Musizieren mit dem Gesangsverein

Vogelschutzverein

Geschichtsverein und Schachverein

Projektwoche 2015

29. Juni bis 03. Juli 2015
29. Juni bis 03. Juli 2015

Eine Projektwoche wird an der Grundschule Langendiebach alle zwei Jahre durchgeführt. Die Rahmenbedingungen werden jedes Mal neu entschieden. So fand die Projektwoche bereits einige Male im Klassenverband beim Klassenlehrer statt und einige Male als Wahlangebot statt.

Die Projektwoche im Sommer 2015 fand unter dem Titel "Waldwoche" statt. Dieses Jahr wurden für die Kinder vier verschiedene Angebote vorbereitet, die sie mit ihren Mitschülern aus dem selben Jahrgang Tag für Tag alle durchliefen.

Das Ende der Projektwoche bildete - wie in allen Jahren zuvor - die gemeinsame Präsentation der Arbeiten aller Schülerinnen und Schüler. Zur Präsentation sind stets Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte unserer Schülerinnen und Schüler  herzlich eingeladen.

Bei dem ersten Angebot erkundeten die Kinder den Wald mit ihren Sinnen und sammelten Materialien, um ihre Sinneseindrücke auf dem Schulhof in Form von einem Fühlpfad, einiger Fühlkisten, Geräusche- und Geruchskästchen zu präsentieren.

Bei dem zweiten Angebot setzten die Kinder ihre Walderfahrungen kreativ um.

Beim dritten Angebot haben die Kinder als Walddetektive den Müll im Wald aufgesammelt und alle spannenden Dinge untersucht und in einem Schuhkarton gesammelt.

Beim vierten Angebot hatten die Kinder die Gelegenheit, die vielen Etagen der Wald-ernährungspyramide kennenzulernen, sich mit verschiedenen Waldpflanzen auseinander-zusetzen, Schmetterlinge und Schnecken aus der nächsten Nähe zu beobachten, Neues über Käfer, Vögel und Frösche zu erfahren.



Wir danken der Zimmerei Norbert-Stein-GmbH für die Spende der Holzwürfel, aus denen wir nun eine eigene Waldernährungspyramide für unseren Sachunterricht herstellen können.