Ernte-Dank-Fest 2016

Quelle: 

Schulfest 2014

Schulfest der Grundschule Langendiebach ganz im Zeichen der Verabschiedung von Schulleiterin Renate Preiser

So manche Augen wurden feucht


Schulleiterin Renate Preiser: Den Beruf als wahre Berufung gelebt

(ea) 20.07.14 - Nach mehr als 40 Jahren, in denen Renate Preiser als Lehrerin unterrichtete, verabschiedet sie sich in dieser Woche in den wohlverdienten Ruhestand. Das Schulfest der Grundschule Langendiebach stand daher ganz im Zeichen der Verabschiedung der seit 2006 im Amt der Schulleiterin stehenden Lehrerin, die von Schülerinnen und Schülern mit ihren Aufführungen, Tänzen und Gesängen sowie den Dankesreden ehemaliger Schülerinnen und Schüler sichtlich überrascht wurde. Dass dieser Abschied allen Beteiligten nicht leicht fällt, machte sich auch daran bemerkbar, dass dabei so manche Augen feucht wurden.

Erste Stadträtin Birgit Behr, die in Vertretung von Bürgermeister Stefan Erb die Grüße des Magistrats überbrachte, würdigte die Verdienste von Renate Preiser, die über 40 Jahre in schulleiterische Belange eingebunden war und als Personalrätin, Konrektorin und schließlich als Schulleiterin tätig war: "Dabei war es gar nicht Ihr Ziel, Schulleiterin zu werden. Das Kollegium hatte damals ein Stück Überzeugungsarbeit leisten müssen. Schön, dass dies gelungen ist".

Renate Preiser habe die Schüler geprägt, Werte gefestigt und zu selbständiger Urteilsfähigkeit erzogen.

"Wenn solch eine Persönlichkeit in den Ruhestand geht, ist das meistens ein schwarzer Tag für Schüler und Kollegen, auch wenn jeder es ihr gönnt", so Birgit Behr abschließend.

Die Vorsitzende des Elternbeirats, Nina Hasenhait, sprach im Namen der gesamten Elternschaft und des Elternbeirats einen großen Dank an Renate Preiser aus. "Für Ihr überragendes Engagement als Lehrerin und Rektorin haben Sie den entscheidenden Grundstein gelegt für die persönliche und spätere berufliche Entwicklung der Kinder dieser Schule", so Nina Hasenhait.

Als weiterer Höhepunkt des Schulfestes wurde eine Holzhütte auf dem Schulhofgelände enthüllt, die für die Ausgabe von kleinem Spielgerät an die Kinder während der Pausen dienen soll. Die Anschaffung wurde ermöglicht durch die Einnahmen aus dem Sponsorenlauf vom letzten Jahr sowie einer 1000 Euro-Spende der Firma Gebr. Heinemann.

Bei den anschließenden Darbietungen und Würdigungen durch die jetzigen und ehemaligen Schülerinnen und Schülern wurde noch einmal deutlich, dass mit Renate Preiser eine Persönlichkeit in den Ruhestand geht, die den Beruf als Lehrerin nicht nur ausgeübt sondern diesen als wahre Berufung gelebt hat.


Tänze, Gedichte und Ständchen - für die und auch mit der Schulleiterin


Erste Stadträtin Birgit Behr (links) überbringt die Grüße des Magistrats


Gemeinsam mit Vertretern des Logistikzentrums Gebr. Heinemann enthüllt Renate Preiser die neue Hütte


Schulleiterin Renate Preiser mitten unter ihren Schülern: Ein Abschied, der schwer fällt

(Bericht und Fotos: Markus Sommerfeld)